Qualitätsmanagement an beruflichen Schulen

QmbS besteht aus fünf Bausteinen:

qmbs 300px

  1. Zentrales Element ist ein von den Betroffenen selbst zu erarbeitendes schulisches Qualitätsverständnis (SQV), das für alle folgenden Qualitätsmaßnahmen handlungsleitend ist.
  2. Über das Individualfeedback, das beispielsweise bei Schülerinnen und Schülern eingeholt wird, erhalten die Lehrkräfte persönliche Hinweise auf ihre unterrichtliche Arbeit.
  3. Die interne Evaluation betrachtet die Schule indessen als Ganzes und ermittelt, wo Maßnahmen ergriffen werden müssen, um die schulische Arbeit insgesamt zu verbessern.
  4. Diese schwierigen, sensiblen und ins-besondere auch arbeitsaufwändigen Bereiche müssen professionell vorbereitet, gesteuert und nachbereitet werden. Das ist der Aspekt Steuerung des Qualitätsprozesses.
  5. QmbS wird vervollständigt durch die in Bayern bereits etablierte Externe Evaluation, mit deren Qualitätskriterien das System QmbS kompatibel ist.

 

qmbs-team 300px

Bereits im Schuljahr 2009/10 haben wir begonnen im Rahmen eines QM-Teams Qualitätsmanagement einzuführen. Die Bewerbung für die QmbS-Staffel 2009/10 war die Folge, aber leider wurden wir abgelehnt. Wir haben uns dadurch aber nicht entmutigen lassen und begannen mit unserem eigenen Qualitätsmanagement (kurz: QM). Auf Grundlage der externen Evaluation 2006 führten wir dann 2010 eine eigene interne Evaluation mithilfe einer Online Schülerbefragung durch. Die Ergebnisse wurden in einem anschließenden Workshop „Qualität entwickeln“ ausgewertet. Diese Ergebnisse bildeten die Basis für unsere weitere Vorgehensweise in Sachen Qualitätsmanagement. Daraufhin haben sich verschiedene Arbeitsgruppen gebildet, die an verschiedenen Projekten begonnen haben zu arbeiten, wie z.B. Homepage, Ausstattung, Verwaltungsabläufe, SMV. Leider löste sich dann das QM-Team durch de

n Weggang einiger Kolleginnen und Kollegen fast vollständig auf. Deshalb wurde Anfang des Schuljahrs 2011/12 ein neues QM-Team gebildet.

Die Mitglieder des QM-Teams sind im Einzelnen: Kathrin Weber (QM-Beauftragte), Heidrun Görtler (Schulleiterin), Birgitta Schubert, Daniela Bengel, Roland Bitsch, Christoph Lindner, Wolfgang Statt und Harald Burkard.

Ab dem Schuljahr 2012/13 wurde das QM-Team noch durch die Studienreferendarin Christine Scheuring verstärkt.

In neuer Zusammensetzung wurden erste Überlegungen angestellt, welche weiteren Maßnahmen getroffen werden sollten. Es dauerte nicht lange und wir waren wieder bei QmbS angelangt. Es stellte sich die Frage: Sollen wir eine erneute Bewerbung angehen? Zur Beantwortung der Frage holte sich das QM-Team Rat und Unterstützung beim Kollegium. Nach einer Diskussion mit anschließender Abstimmung im Kollegium hatten wir den mehrheitlichen Auftrag, die Bewerbung für die vierte QmbS-Staffel zu formulieren.

Im Juli 2012 haben wir im Auswahlverfahren um QmbS neben vielen anderen Schulen in Bayern den Zuschlag für die vierte Staffel bekommen. Das Qualitätsmanagement-System des ISB wird nun innerhalb von zwei Jahren (ab Schuljahr 2012/13) eingeführt. Tatkräftige Unterstützung erhalten wir dabei von den beiden QmbS-Beratern Frau Manuela Stöcker und Herrn Pankraz Männlein.

Wie sind wir QmbS angegangen? Dazu wurde eine abteilungsinterne Abfrage gestartet – Was läuft gut an der Schule? – Was gilt es zu verbessern? Zusätzlich wurden die Ergebnisse der externen Evaluation ausgewertet. Diese Ergebnisse wurden zusammengeführt und an der Kick-Off-Veranstaltung zur Einführung von QmbS dem Kollegium präsentiert. Dort bestand die Möglichkeit, über ein Auswahlverfahren die Prioritäten für die weiteren Verbesserungsmaßnahmen festzulegen.

Zwischenzeitlich haben sich diverse Arbeitskreise gebildet und ihre Arbeit aufgenommen. Die ersten Veränderungen sind bereits spürbar und die positive Einstellung des Kollegiums für Neues ist bereits bei den Schülern angekommen.

qmbs-team 300px

Seit dem Schuljahr hat sich die Zusammensetzung der QM-Steuergruppe verändert.

Neu im Team ist Patrick Scheuer, während dessen Harald Burkard die Mitarbeit momentan ruhen lässt.

Im Nachgang der Beratungsphase stand vor allem die Aufgabe im Vordergrund eine schlüssige Dokumentationsstruktur zu entwickeln.

Dies ist schließlich gelungen, indem die Struktur des SQV zugrunde gelegt wurde, anstatt starr an den Begriffen des Bayerischen Qualitätsrahmens zu hängen. So weit als möglich wurden die bisherigen Dokumentationen auch schon in die neue Struktur überführt, wobei diese Arbeit erst im Schuljahr 2016-17 zu einem Abschluss kommen wird.

Die Funktion des Schulentwicklungs-Beauftragten übernimmt seit dem Schuljahr 2015-16 StD Christoph Lindner, womit auch in der Steuergruppe dem Wandlungsprozess vom reinen QmbS zur Schulentwicklung Rechnung getragen wurde.

Aktuell hat sich die Steuergruppe das Ziel gesetzt, die mit der Regierung neu gesteckten Leitziele so griffig zu formulieren, dass bestehende Maßnahmen schlüssig zugeordnet werden können und klare Evaluationskriterien bestehen.

 

 

qmbs-gesamtprozess 900px