Aus DREI mach EINS - Wir bilden jetzt BÜROMANAGER aus!

Zum 01.08.2014 tritt die Ausbildungsordnung für den neuen Büroberuf „Kaufmann/-frau für Büromanagement“ in kraft. Es gilt das Motto „ Aus DREI mach EINS“, denn ab diesem Zeitpunkt sind die bisher drei Büroberufe „Kaufleute für Bürokommunikation“, „Bürokaufleute“ und „Fachangestellte/r für Bürokommunikation“ in dem neuen Beruf der Büromanager vereint. Deutschlands größter Ausbildungsberuf „Kaufleute für Büromanagement“ wird ab dem Schuljahr 2014/2015 auch an der Heinrich-Thein-Schule unterrichtet, die Sprengelschule für den Landkreis Haßberge ist.

Die Ausbildung dauert drei Jahre und die Abschlussprüfung wird in Zukunft in gestreckter Form stattfinden. Für die Auszubildenden bedeutet dies, dass sie keine Zwischenprüfung mehr schreiben, sondern bereits nach 1,5 Jahren der Ausbildung den ersten Teil der Abschlussprüfung mit dem Titel „Informationstechnisches Büromanagement“ ablegen werden. Nach insgesamt 3 Jahren folgen dann zwei weitere schriftliche Abschlussprüfungen in den Bereichen Wirschafts- und Sozialkunde und Kundenbeziehungsprozesse. Anschließend findet die mündliche Abschlussprüfung statt.

Das Besondere bei diesem Beruf ist, dass in der betrieblichen Ausbildung zwei aus zehn Wahlqualifikationen (WQs) auszusuchen sind, in denen der Auszubildende jeweils fünf Monate vertieft im Betrieb unterwiesen wird. Für den Betrieb bedeutet dies, dass er nun mehr seinen Bedürfnissen entsprechend ausbilden kann, für den Auszubildenden, dass er sich in seinem Berufsbild spezialisiert.Folgende Qualifikationen stehen hierbei zur Auswahl:

Auftragssteuerung und –koordination, Kaufmännische Steuerung und Kontrolle, Kaufmännische Abläufe im KMU (kleine und mittlere Unternehmen), Einkauf und Logistik, Marketing und Vertrieb, Personalwirtschaft, Asstistenz und Sekretariat, Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungsmanagement, Verwaltung und Recht sowie Öffentliche Finanzwirtschaft.

Die Wahlqualifikationen spielen in der mündichen Prüfung eine zentrale Rolle. Die Auszubildenden müssen ein 20-minütiges fallbezogenes Fachgespräch führen, wobei ihre zwei Spezialgebiete im Mittelpunkt stehen. Der Schüler kann zwischen der „Report-Variante“ und der „Klassischen Variante“ wählen. Erstere behinhaltet einen ausgesarbeiteten dreiseitigen Report pro Wahlqualifikation und ergänzend ein Fachgespräch. Bei der zweiten, klassischen Variante wählt die Prüfungskommission zwei Aufgaben aus einer Wahlqualifikation, von denen der Prüfling eine bearbeiten muss, wobei dem Prüfling im Voraus nicht bekannt ist, welche der beiden Wahlqualifikationen ausgesucht wird.

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, eine sog. Zusatzqualifikation (ZQ) zu erwerben. Dies beudetet eine gesonderte Prüfung im Rahmen der Abschlusspürufnung, die seperat bescheinigt wird. Der Prüfling muss glaubhaft machen, dass ihm in einer weiteren dritten Wahlqualifikation die erforderlichen Fertigkeiten, Kenntnisse und Fertigkeiten vermittelt worden sind.

Ziel der Berufsschule ist es laut Rahmenlehrplan, die Entwicklung umfassender Handlungskompetenz zu fördern, wobei diese verstanden wird als Bereitschaft und Befähigung des Einzelnen, sich in beuflichen, gesellschaftlichen und privaten Situationen sachgerecht durchdacht sowie individuell und sozial verantwortlich zu verhalten. In den drei Jahren Berufsschulunterricht durchläuft der Schüler 12 Lernfelder, die wiederum den Unterrichtsfächern „Büromanagementprozesse“, „Geschäftsprozesse und Kommunikation“ und „Kaufmännische Steuerung und Kontrolle“ zugeordnet werden. Das Fach „Text- und Datenverarbeitung“ ist in die Lernfelder integriert. Weiterhin werden die Schüler in den Fächern Religion, Deutsch, Sozialkunde und Englisch unterrichtet. Der Unterricht findet an Einzeltagen statt. Im ersten Schuljahr sind es 1,5 Unterrichtstage, im zweiten und dritten Schuljahr jeweils 1 Unterrichtstag.

Die Kollegen der Heinrich-Thein-Schule – besonders die der kaufmännischen Abteilung – freuen sich auf Ihre Auszubildenden und auf die Zusammenarbeit mit Ihnen!

Wenn Sie Fragen haben, sprechen Sie uns gerne an:

Heinrich-Thein-Schule Haßfurt

Staatliches Berufliches Schulzentrum

Abteilung Wirtschaft und Verwaltung

Kathrin Weber, OStRin (Abteilungsleitung)

Hofheimer Straße 14-18

97437 Haßfurt

Tel: 09521/9225-0

Email: weber.k@bs-hassfurt.deDer

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies und Plugins.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.