Berufsschüler bekommen einen eigenen Lastwagen

 

Rund 100 Auszubildende im Kfz-Handwerk aus ganz Unterfranken absolvieren in Haßfurt ihre Berufsausbildung. Der Landkreis hat hier eine Viertelmillion Euro investiert.

newtruck 300px

Insgesamt über eine Viertelmillion Euro hat der Landkreis Haßberge in die Ausstattung der Heinrich-Thein-Berufsschule in Haßfurt investiert. Davon wurden rund 165.000 Euro für moderne Gerätschaften und Unterrichtsmittel für verschiedene Fachunterrichtsräume zur Verfügung gestellt, wobei sich der Freistaat Bayern mit einer 90-prozentigen Förderung beteiligte. Ein ganz großer Hingucker im wahrsten Sinne des Wortes ist der neu angeschaffte Mercedes Actros MP 5 für den der Landkreis alleine knapp 100.000 Euro ausgegeben hat. Mit diesem LKW haben die Auszubildenden der Kraftfahrzeug- beziehungsweise Nutzfahrzeug-Abteilung die Möglichkeit, ihr Wissen am praktischen Beispiel eines modern ausgestatteten Fahrzeugs zu vertiefen.

Weiterlesen: Berufsschüler bekommen einen eigenen Lastwagen

Die besonders Ausgezeichneten der Berufsschule Haßfurt

abschluss2021 300px

Wie schon im letzten Schuljahr fand an der Heinrich-Thein Berufsschule in Haßfurt wegen Corona eine kleinere Abschlussfeier statt, bei der am letzten Schultag nur die besonders Ausgezeichneten im Rampenlicht standen. Den Staatspreis in der Sommerprüfung erhielt Tanja Dietz, die auch für die beste Leistung in der Kinderpflege ausgezeichnet wurde. Der Staatspreis für die Winterprüfung ging an Julian Bachmann, der an der Feier nicht teilnehmen konnte. Ferner wurden Nina-Angelina Schlee (Ernährung und Versorgung), die Schwestern Sophie-Marie und Emily Amend (Sozialpflege), Stefan März und Malte Schilling (Technische Assistenten für Informatik), Franziska Mailänder (gewerblich handwerklicher Bereich), Shane DeVore (gewerblich industrieller Bereich) und Julia Kirsche (kaufmännischer Bereich) ausgezeichnet. 

Weiterlesen: Die besonders Ausgezeichneten der Berufsschule Haßfurt

Wetterfrösche auf Leitern haben ausgedient

 Fabian Schmitt von der Berufsfachschule für „Technischen Assistent für Informatik“ programmierte im Homeschooling eine Wetterstation.

wetter station 300px

 „Wir waren viel im Distanzunterricht, deswegen war es mir zu Hause etwas langweilig und ich bin auf die Idee gekommen, eine Wetterstation zu bauen.“, so begründete Fabian sein Interesse am Entwickeln einer Wetterstation. Diese soll über die Elemente Temperatur, Luftfeuchte, Luftdruck und Windgeschwindigkeit Auskunft geben, indem sie auf einem 1.8“ TFT-Display abgelesen werden können. Doch wie werden Wetterdaten gemessen? 

Weiterlesen: Wetterfrösche auf Leitern haben ausgedient

Gesellenprüfung der Schreiner: 15 tolle Möbelstücke und ein Armbruch

lebenshilfe1 300px

„Das sind alles richtig gute Handwerker“, erklärt Jochen Brüggemann, stv. Leiter der Berufsschule Haßfurt, zum diesjährigen Abschlussjahrgang der Schreiner. Schon zum zweiten Mal mündete die Bewertung der Gesellenstücke nicht in eine öffentliche Ausstellung an der Berufsschule, vielmehr wurden die Kommoden, Schreibtische und Flurmöbel direkt nach Bekanntgabe wieder für den Abtransport verstaut. 15 Gesellenstücke wurden der Prüfungskommission am Samstag in der Aula der Fachakademie für Sozialpädagogik in Haßfurt vorgestellt.

Die Kommission, bestehend aus Handwerksmeistern der Schreiner-Innungen Schweinfurt und Haßberge, nämlich Friedel Mantel, Matthias Hauck, Horst Zitterbart und Stephan Klauer sowie Jochen Brüggemann selbst gingen den vorgestellten Möbelstücken sprichwörtlich auf den Grund. Die Oberfläche ist zwar ein wesentliches Bewertungskriterium, ebenso aber auch die „inneren Werte“, die Gängigkeit der beweglichen Teile, die Qualität der Verbindungen und nicht zuletzt die Maßgenauigkeit zwischen Musterzeichnung und fertigem Werkstück.

Weiterlesen: Gesellenprüfung der Schreiner: 15 tolle Möbelstücke und ein Armbruch

Zukünftige Schreiner engagieren sich für Kindergarten

Kindergarten St. Johannes Stettfeld erhält selbstgebaute Sitzmöbel von der Heinrich-Thein-Schule in Hassfurt

stubble 300px

 

Die 18 Schülerinnen und Schüler besuchen an der Heinrich-Thein-Schule das ersten Ausbildungsjahr zum Schreiner und Holzmechaniker (BGJ) im Vollzeitunterricht. 

Im Rahmen des praktischen Unterrichts entstanden 18 Stühle, die durch die Würfeloptik drei verschiedene Sitzhöhen bieten. Dies ermöglicht den Einsatz von der Krippe bis ins Schulkindalter. Auch das pädagogische Personal hat so die Chance rückenschonend zu sitzen. 

Weiterlesen: Zukünftige Schreiner engagieren sich für Kindergarten

Aktuelle Seite: Home Aktuelles

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies und Plugins.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.